Historie

Im Jahr 1976 gab es im Land Rheinland-Pfalz fünf kleinere Verbände, denen die meisten musiktreibenden Vereine angehörten. Die Vereine unseres Kreisgebietes waren seinerzeit im Bezirksmusikverband Baden-Pfalz mit Sitz im badischen Weingarten oder im Musikverband Kaiserslautern organisiert. Da diese Verbände teils länderübergreifend agierten, was wegen verschiedener Gesetzgebungen doch zu mancherlei Diskrepanzen führte, wurde auf Betreiben der Landesregierung Rheinland-Pfalz im Dezember 1976 der Landesmusikverband Rheinland-Pfalz gegründet. In ihm fanden sich rheinland-pflälzische Vereine wieder, die Volks- und konzertante Blasmusik darboten.

 

Dass ein solcher Verband, für ein relativ großes Gebiet zuständig, sich weiter verzweigen musste um möglichst nahe an der Basis zu sein, war selbstverständlich. So wurden drei Bezirksmusikverbände für die Regierungsbezirke Koblenz, Trier und Rheinhessen-Pfalz gegründet, denen 21 neu zu gründende Kreismusikverbände zugeordnet wurden. Einer davon war der Kreismusikverband Ludwigshafen, zugehörig dem Bezirksmusikverband Rheinhessen-Pfalz. Das war die Geburtsstunde des Kreismusikverbandes Ludwigshafen, zu diesem Zeitpunkt aber noch ohne jede Führung. Dankenswerterweise hat sich bei der Gründungsversammlung damals in Mainz Herr Theo Weis aus Römerberg bereit erklärt, kommissarisch den 1. Vorsitz zu übernehmen. Offiziell ins Amt gewählt wurde er im Jahr 1977, welches er bis ins Frühjahr 2001 inne haben sollte.

 

Heute sind dem Kreismusikverband Rhein-Pfalz 21 Vereine angeschlossen.

In ihnen musizieren zur Zeit 65 Kinder unter 10 Jahren, 389 Jugendliche im Alter zwischen 10 und 17 Jahren, sowie 502 Erwachsene, die über 18 Jahre alt sind (Stand: 2015).

Ein Kommentar zu “Historie

  1. Hallo Julia,

    nur zur Info. Den Bezirksmusikverband Rheinhessen-Pfalz gibt es nicht mehr. Wir “hängen” mittlerweile direkt am Landesmusikverband dran. Wenn Du es brauchst kann ich gerne neachschauen wann der Bezirksverband aufgelöst wurde.

Kommentare sind deaktiviert.